Eckhardts Homepage

Schwellenburg

 

Auf dem "Schwellenburg" genannten Berg, hat nie eine Burg gestanden. Es handelt sich um einen Kalksteinhügel (230 m NN), der sich nordöstlich von Tiefthal 45 m über seine Umgebung erhebt und eine interessante Steppenvegetation hat, die in Mitteleuropa sehr selten ist. Interessant sind auch die auf dem "Gipfel" anstehenden Gipsfelsen. Diese treten selten direkt an der Oberfläche zutage, da sie durch Verkarstung schnell verschwinden. Hier ist das Gestein aufgrund des früheren Abbaus (noch) zu sehen. Es haben sich sogar kleine Karsthöhlen gebildet. Die größte trägt im Thüringer Höhlenkataster die Nummer 4931/1.

Die charakteristischen Schwellen sind durch den Gipsabbau und den früheren Weinbau entstanden.

Man hat von der Schwellenburg einen guten Rundblick über das Geratal nördlich von Erfurt.

Weitere Informationen

 

Die Karte zeigt die Lage zwischen Tiefthal und Kühnhausen.

 

 ^ Top
Tiefthal > Umgebung Tiefthals >

Sitemap | Impressum | Kontakt

© 1996-2017 Dr. Eckhardt Schön - Alle Rechte vorbehalten